D-Star ganz ohne ICOM

D-Star ist eine nicht ganz preisgünstige Betriebsart. War bisher doch immer ein Funkgerät erforderlich, in dem der lizenzkostenbehaftete Vocoder-Chip (AMBE2020 von Digital Voice Systems Inc.) eingebaut ist. Und diese Geräte gab es eben bisher ausschließlich von ICOM. Bisher …

Informationen zum AMBE-Vocoder Chip findet ihr hier: http://www.dvsinc.com/products/a2020.htm

Vor einer ganzen Zeit hat eine kleine Entwicklergruppe um die OM’s Thorsten, DG1HT, Kurt, DJ0ABR und eine Reihe weiterer OM’s, begonnen, dieses Monopol ganz im Sinne des HAM-Spirit zu brechen. Begonnen hat alles mit der DV-RPTR Platine. (siehe auch Artikel: Eigener Einstig ins D-Star Netz)
Diese Platine wurde nun durch ein Huckepack-Board ergänzt, welche den AMBE Chip trägt und in Verbindung mit der DV-RPTR Platine eine ganze Reihe neuer Möglichkeiten eröffnet.

Das AMBE-Board von der Bestückungsseite her gesehen


Beide Boards passen in ein kleines Aluminiumgehäuse. Lediglich die Bohrungen für das anzuschließende Lautsprechermikrofon mit Kenwood Anschlußcharakteristik müssen noch angebracht werden.

DV-RPTR und AMBE passen beide in das kleine Alugehäuse

AMBE-Board im Huckepack mit angeschlossenem MIC


Folgende neue Möglichkeiten ergeben sich mit dem zusätzlichen AMBE-Board:

1) D-Star Betrieb ohne Funkgerät direkt ins Internet unter Nutzung aller DCS und XREF Reflectoren.
2) D-Star Betrieb in Verbindung mit einem 9k6-fähigen Funkgerät ohne Computer (Mobilbetrieb möglich!)
3) HotSpot Betrieb wie mit der bisherigen DV-RPTR Platine im Solobetrieb mit einem 9k6-fähigen TRX.

Nach einem Update der Firmware auf dem DV-RPTR-Board kann das AMBE-Bord aufgesteckt werden.
Firmware und Control-Center-Software stehen in der jeweils aktuellsten Version unter:
http://groups.yahoo.com/group/DVRPTR/join
zum Download bereit.

Die Control-Center Software zeigt nach dem Firmwareupdate der DV-RPTR-Platine dann auch die neuen Konfigurationsmöglichkeiten und bietet ein Reihe neuer Einstellparameter für die unterschiedlichen Betriebsarten beider Boards. (DV-RPTR und AMBE-Board) Alle Funktionalitäten des DV-RPTR-Boards wie im Stand-Alone-Betrieb bleiben erhalten.

Die neuen Konfigurationsmöglichkeiten werden gleich auf dem ersten Reiter des Control-Center eingestellt

Das AMBE-Board hat alle Parameter die auch ein D-Star Funkgerät zum Betrieb benötigt

Die Komponenten sind zu erschwinglichen Preisen über: http://shop.dvrptr.de erhältlich.

In Planung ist eine passende iTRX-Platine, die einen 2-Band-TRX (2m, 70cm) darstellt, der dann in Verbindung mit den beiden Vorgängerboards den Anschluß eines 9k6-fähigen TRX überflüssig macht. Mit diesen Komponenten kann dann entweder ein Miniatur-Hotspot aufgebaut werden oder man verwendet den Aufbau als kleinen autarken D-Star TRX, der allerdings mit einr Leistung von 1 bis max. 2 Watt begrenzt einsatzfähig ist.

Bleibt abzuwarten, was sich die OM’s noch alles einfallen lassen …

Advertisements