Aktualisierungen April, 2012 Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Hermann Schumacher 22:03 am 14. April 2012 Permalink | Antworten
    Tags: ,   

    DCS-Reflektoren im Umbruch 

    Heute wurde offenbar damit begonnen, die DCS-Reflektoren 001 und 002 umzuordnen – Ziel ist, alle deutschen „Räume“ auf DCS001 zusammenzufassen. Gegen 1600 Uhr heute nachmittag wurde angekündigt, ab sofort den „Bayern“-Raum DCS002 O auf DCS001 O zu legen (bislang Japan). Bitte also im Augenblick die aktuelle Situation immer mal wieder im Internet auf http://xreflector.net/neu3/ kontrollieren.

    Ich werde bis auf weiteres DB0ULM nicht mehr default-mäßig auf einen Reflektor verlinken.

    Alle Nutzer sind herzlich eingeladen, nach eigenem Interesse Links herzustellen. Bitte bei Betriebsende wieder trennen, und bitte darauf achten, ob nicht ein anderer Nutzer im QSO ist, bevor Ihr trennt.

    Advertisements
     
  • Hermann Schumacher 21:52 am 14. April 2012 Permalink | Antworten
    Tags: ,   

    Die Software von DB0ULM wurde jeweils auf die G4KLX Beta-Releases vom 14. April aktualisiert (sowohl Repeater als auch ircDDBGateway). Dies scheint die Fehlermeldungen bei Verlinken von DCS001 behoben zu haben.

     
  • Thomas Grassmann 11:05 am 8. April 2012 Permalink | Antworten  

    Eigener Einstieg ins D-Star-Netz – der HotSpot mit DV-RPTR-Platine 

    Nicht immer hat man die Möglichkeit, einen D-Star Umsetzer als Einstieg in das D-Star-Netz zu nutzen. Vielleicht müsste man dazu einen hohen Aufwand mit speziellen Antennen oder großer Leistung treiben und das ist nicht immer möglich oder auch nicht unbedingt gewünscht. Die Lösung kann der Aufbau eines eigenen Einstiegpunktes ins D-Star-Netz, eines so genannten HotSpots sein. Wir kennen diese Technologie in Verbindung mit dem Internet und dem WLAN, das ja auch nichts anderes ist,als ein Einstieg in das Internet unter Nutzung einer Funkstecke vom Computer zum WLAN-Router. Ganz ähnlich funktioniert der Aufbau für einen D-Star-HotSpot.

    Komponenten eines D-Star HotSpot mit DV-RPTR Platine

    Bild1: Komponenten eines D-Star HotSpot mit DV-RPTR Platine

    Diese Komponenten (Bild 1) werden dazu benötigt:

    • Ein D-Star-fähiges Funkgerät (IC-E92D, ID-31E, IC-2820, etc.)
    • Ein MODEM – hier die DV-RPTR-Platine
    • Ein 9k6-fähiges Funkgerät – hier ein FT-817 welches im 9k6-PKT-Mode betrieben wird
    • Einen Computer mit USB-Schnittstelle, auf dem die Control-Center Software für das DV-RPTR-Board betrieben wird und der über einen Zugang ins Internet verfügen muss

      (mehr …)

     
    • Hermann Schumacher 17:01 am 15. April 2012 Permalink | Antworten

      DVRPTR-Platine jetzt auch bei mir in Betrieb, an einem alten FT-8500, funktioniert prima. Übrigens ist auch das Verlinken des Dongles auf DB0ULM möglich – @Thomas: da müssen wir noch einmal nachschauen, warum das bei Dir nicht geht.

    • Jörg Logemann 13:20 am 2. Juni 2012 Permalink | Antworten

      Auch mein DV-RPTR funktioniert jetzt ufb; meistens „parke“ ich auf DL-Süd.
      vy73, Jörg, DL2NI

    • Jens 09:56 am 14. August 2013 Permalink | Antworten

      Tolle Sache! Funktioniert der Betrieb im DCS-Netz einwandfrei? Kann das Gerät DTMF-Töne zur Verbindung anderer Reflektoren/Relais/User… weitergeben?
      73, Jens

    • Thomas 10:09 am 14. August 2013 Permalink | Antworten

      Hi Jens, ja, das funktioniert. Verwende allerdings z. Zt. Zuhause ausschliesslich die V2 im „stand alone“ Modus und die V1 mit AMBE-Board und angeschlossenem Mike direkt am QRL-Rechner. Da geht die Umschaltung der DCS dann am Control Center per Mausklick. vy 73 – Thomas

  • Hermann Schumacher 22:25 am 7. April 2012 Permalink | Antworten
    Tags: , Modulation   

    GMSK – genauer betrachtet 

    Eigentümer des D-Star-Handfunkgeräts ID-31 haben immer mal wieder Schwierigkeiten, die Ausgabe von Relaisfunkstellen zu dekodieren, selbst bei guten Feldstärken. Zur gleichen Zeit können andere Geräte, so das IC E-92, das selbe Signal problemlos aufnehmen. So kürzlich geschehen bei DB0ULM, ein Anlass, mal etwas über die D-STAR-Modulation nachzudenken.
    (mehr …)

     
    • Hermann Schumacher 12:45 am 8. April 2012 Permalink | Antworten

      Hier ist eine Nachricht aus Australien zum gleichen Thema:
      http://lists.wia.org.au/pipermail/dstar/2012-January/001798.html
      Dort gibt es auch zwei Spektren, einmal korrekt ausgesteuert und einmal übersteuert. Das übersteuerte Spektrum zeigt sehr schön, dass die Unterdrückung der Nebenmaxima mit etwa 21 dB deutlich zu gering ausfällt. Das scheint mir ein sehr gutes und recht einfach messbares Kriterium zu sein.
      Tnx, DB2SG, für den Link!

    • Uwe - DL2UL 15:28 am 19. September 2012 Permalink | Antworten

      Hallo Hermann, vielen Dank für die Ausführungen, die mir bei der Konfiguration meines Hotspots entscheidend weiter geholfen hat. Ich habe zu meinem Projekt einen kleinen Artikel auf meinem Blog erstellt und Deinen Artikel erwähnt und verlinkt. 73, Uwe – DL2UL

c
Neuen Beitrag erstellen
j
nächster Beitrag/nächster Kommentar
k
vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
r
Antworten
e
Bearbeiten
o
zeige/verstecke Kommentare
t
Zum Anfang gehen
l
zum Login
h
Zeige/Verberge Hilfe
Shift + ESC
Abbrechen