Ein paar Informationen zur eingesetzten Technik

Relaisfunkstelle DB0ULM auf dem Werkstatt-Tisch

Unsere Relaisfunkstelle besteht im Kern aus zwei umprogrammierten Motorola GM1200 Bündelfunkgeräten, die über eine Huber und Suhner TETRA-Weiche an eine Diamond X50-Antenne angeschaltet sind. Die Sendeleistung beträgt 9W (EIRP). Die niederfrequenten Signale werden in einer externen Soundkarte verarbeitet, ein USB/Seriell-Wandler besorgt die PTT-Tastung. Als Relaisrechner kommt ein hp/Compaq nx7300 Laptop zum Einsatz, auf dem auch die Netzwerksoftware und ein kleiner Webserver läuft.

Dank Anschluss an das Uni-Netz verfügt DB0ULM über eine sehr leistungsfähige Internet-Verbindung und eine feste IP-Adresse.

Bei den „XReflektor-typischen“ langen Sendephasen werden die Bündelfunkgeräte sehr heiß, daher wird der
Sender bei einer Kühlkörper-Temperatur über 50°C automatisch über einen großen PC-Lüfter gekühlt. TightVNC ermöglicht die komplette Fernwartung des Rechners.

DB0ULM am vorgesehenen Standort

Advertisements